17. Oktober 2017

Google mag zu viel Werbung nicht


Google hat wieder die Algorithmen erneuert und bezweckt damit, dass zukünftig möglichst nur Webauftritte mit hoher Qualität in den Vordergrund drängen und im Ranking noch oben wandern. Bei der Suchmaschinenoptimierung gilt es nun diese neuen Aspekte zu berücksichtigen.

Google legt seit Kurzem mehr Wert auf das Seitenlayout einer Webseite. Der neue Algorithmus bewertet die Menge des Contents auf einer Seite.

Reagiert wird damit auf jene Beschwerden, die darauf aufmerksam machen, dass man bei manchen Webseiten den Inhalt kaum findet. Anstelle von Werbung soll eher der Inhalt immer gleich sofort entdeckt werden können. In vielen Fällen muss aber erst lange nach unten gescrolled werden, bis man zum eigentlichen Inhalt kommt.

Der neue Algorithmus prüft, wie viel Werbung im oberen Teil einer Webseite vorhanden ist. Werden dabei bestimmte Dimensionen überschritten, dann wird diese Webseite nicht mehr so hoch ranken können.

Für die Suchmaschinenoptimierung bedeutet das eine genauere Beachtung des Layouts, damit die Werbung den Inhalt nicht zu weit von oben nach unten verdrängt.

Der Googlebot benötigt im Schnitt einige Wochen, bis eine Webpräsenz neu bewertet wird. Google ruft alle dazu auf, beim Webdesign auf bestmögliche „user-experience“ zu achten.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*