23. Juli 2017

Keywords in Domain und File-Extension wichtig?


Zu den Fragen beim Webdesign zählt die richtige Auswahl des Domainnamens. Geht man dabei korrekt vor, dann denkt man dabei auch an die Suchmaschinenoptimierung.

Das Keyword in der Domain ist laut Google einer von vielen Faktoren, die für das Ranking ausschlaggebend sind. Alleine das bringt aber noch nicht die optimalen Ergebnisse, denn kurze und einfach zu lesende Domainnamen können dazu führen, dass die Webseiten öfter angeklickt werden.

Optimale Namenswahl der Domain von Fall zu Fall verschieden

In manchen Bereichen ist es sehr wichtig, dass ein bestimmtes Keyword direkt in der Domain zu finden ist. Beispielsweise wäre es für Autowerkstätten von Vorteil, wenn bereits der Domainname deutlich genug auf das angebotene Programm verweist.

In anderen Fällen kann ein kurzer Name allerdings viel attraktiver wirken, vor allem dann, wenn die URL aus Überschriften bestehen, die den Inhalt der jeweiligen Webseite vorab gut beschreiben. Für die Suchmaschinenoptimierung kommt es daher bei der Wahl der Domain auch darauf an, welcher Webcontent den Besuchern geboten wird.

Was sagt Google zu File-Extensions?

Eine eher kuriose Fragestellung ist, ob Suchmaschinenoptimierung auch bei den Datei-Extensions ein Thema sein könnte. Da Keywords in der URL ein Faktor beim Ranking einer Webseite sind, liegt der Gedanke nahe, Keywords als Extension anzufügen. Statt .php oder .html würden dabei Keywords verwendet werden. Kann damit das Ranking verbessert werden?

Laut Google ist diese kreative Idee weniger geeignet für die Suchmaschinenoptimierung. Die Crawler von Google erfassen zwar nahezu alle Datei-Extensions, außer sehr ungewöhnliche wie etwa .zero oder .exe, empfehlen kann Google solche Extensions mit Keywords allerdings nicht. Leute, die bei der Suche im Web auf diese ungewöhnlichen und erfundenen File-Extensions stoßen, werden eher davor zurückschrecken und die Webseite nicht anklicken.

Ein typischer und oft verwendeter Suffix bei Webseiten-Dateinamen bringt im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung auch ohne Keywords mehr Vorteile. Links, die beispielsweise mit .php enden, schaffen mehr Vertrauen beim Betrachter und werden häufiger angeklickt. Aus diesem Grund ist bei der Suchmaschinenoptimierung oft auch die Positionierung des Keywords zu berücksichtigen.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*