17. Oktober 2017

SEOkomm Konferenz für Suchmaschinenoptimierung


Auf der SEOkomm in Salzburg sind am vergangenen Freitag wichtige Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung vorgetragen worden.

Egal ob über Controlling der Suchmaschinenoptimierung, Penalties, Mobile Suchmaschinenoptimierung, Linkbuilding oder Karrieremöglichkeiten, die wesentlichen Dinge wurden bei dieser Konferenz alle diskutiert.

Besonders stolz ist man darauf, dass es so eine Suchmaschinenoptimierungs-Konferenz auch in Österreich gibt und hier bestimmte landestypische Verhältnisse im Web ebenfalls berücksichtigt werden.

Für viele der im Web publizierenden Nutzer stellt sich auch oft die Frage, wie der Inhalt einer Webseite im Idealfall aussehen sollte. Dieses Thema wurde am Nachmittag in Track 3 bei der SEOkomm präsentiert.

Quality Content für die Suchmaschinenoptimierung relevant

Genannt wird der geeignete Content auf Webseiten auch: “Quality Content”. Neben SEO-Anbietern befassen sich auch zunehmend Textagenturen mit der für die Suchmaschinenoptimierung geeigneten Texterstellung. SEO-Texte genügen aber oft nicht den Anforderungen, da sie mit Keywords bis zur Unleserlichkeit überhäuft sind und aus Kostengründen gewöhnlich große stilistische Schwächen aufweisen: Nicht alle Leser wollen einen herkömmlichen SEO-Text auch tatsächlich bis zum Ende lesen.

Inhalt, Struktur und Persönlichkeit

Quality Content hingegen wird gerne als Turbo gesehen. Elisabeth Ornauer und Eric Kubitz haben Überlegungen dazu vorgetragen und einen Ausflug in die Kulinarik mit einer passenden Analogie dargeboten. Demnach ist die ganze Anstrengung beim Linkaufbau ohne Quality-Content vergleichbar mit einem Kuchen ohne Füllung. Wird nur der Teig gebacken, dann gibt man den Kuchen lieber dem Hund weiter. Gemeint ist damit, dass man vor der Investition in eine Webseite nicht nur an das Webdesign denkt sondern auch an die Füllung.

Eckpfeiler für suchmaschinenfreundliche Textinhalte

Als Eckpfeiler des Quality-Contents wurden außerdem Inhalt, Struktur und Persönlichkeit genannt. Texterstellung für das Web erfordert viele Qualitäten, wie etwa Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung, Marketing-Wissen, Analysten-Tätigkeiten und auch empathische Fähigkeiten.

Beim Inhalt ist hier übrigens nicht die Zahl der Zeichen gemeint. Betreffend der Struktur soll auf den zur Verfügung stehenden Mitteln zurückgegriffen werden: Überschriften, Zwischenüberschriften, Vorspann, Bilder und Bildbeschriftung und vielleicht sogar ein Fazit.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*