20. August 2017

eMusic.com expandiert mit WordPress


Scott Tayler arbeitet für eMusic schon seit drei Jahren. Beim WordCamp in San Francisco sprach er über WordPress als Content Management System für das Online-Angebot von eMusic.

eMusic ist ein Downloadservice mit 400.000 Nutzern, die auf monatlicher Basis Musik downloaden. Die Webseite hat 6 Millionen Besucher pro Monat.

Anpassungen beim Anfügen von WordPress

Bei seinem Vortrag hat Taylor, der sich als Musiker und Musikfan bezeichnet, darauf aufmerksam gemacht, dass WordPress für die Verwendung einer solchen Webseite etwas modifiziert werden muss. Oft reichen zwar Plugins aus, die ohne Veränderungen eingesetzt werden können, aber manche kundenspezifischen Anpassungen funktionieren nur mit einem Änderungsprozess.

Umstieg mit bekannten Plugins

Zu den Plugins, die beim Umstieg auf WordPress verwendet werden sollen, befindet sich auch bbPress für das Message-Board, BuddyPress für die Community und Plugins die Spam unterdrücken.

Der Download-Stream wird über die Amazon-Web-Services (AWS) hergestellt. Die Geschäftsabwicklung und die Verrechnung bleiben vorerst so wie sie waren. Nachdem aber WordPress mittlerweile zu einer CMS (Content Management System) Plattform wurde, wird WordPress bei eMusic.com zukünftig für das Media Management, Tabellen, XML-APIs, User Management u. a. eingesetzt.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Kommentare

  1. Super Blog! Mach weiter so, ich schaue sicher öfter bei Dir vorbei.

  2. Ron sagt:

    Genau das habe ich gesucht, und gleich geteilt! Super Beitrag, danke für die Info. Ich lass nochmal nen Gruss da.

Hinterlasse einen Kommentar

*