17. Oktober 2017

Top Web Trends 2011: Neuer 3D-Look für das Webdesign

Wie sieht Webdesign von morgen aus?

Nach einer kleinen Epoche mit verhältnismäßig flachem Webdesign, steigt das Interesse an Tiefenwirkung wieder.

Es geht dabei weniger um die Darstellung dreidimensionaler Objekte, sondern vielmehr um 3D-Effekte, durch die einige der Flächen näher aussehen. Erzeugt wird dieser Look mit Schatten, Licht und Perspektive. Auch Hintergrundbilder können grafisch so gestaltet sein, dass damit ein Sinn für Räumlichkeit geweckt wird.
Das eigene Logo im 3D Raum zu präsentieren, ist beispielsweise eine der überlegenswerten Möglichkeiten, besonders für Unternehmenswebseiten.

 


Musterbeispiel: www.designkindle.com

 

Zukünftig steht für das Einbinden von 3D-Effekten auch CSS3 und HTML5 zur Verfügung. Lesen Sie im folgenden Artikel mehr über die Zukunft und technische Umsetzung von 3D-Design auf Webseiten:
Top Web Trends 2011: Design ohne Java und Flash?


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*