20. August 2017

Was verändert jQuery 1.5?

Vorige Woche hat jQuery das Release der Version 1.5 bekannt gegeben. Was genau hat sich damit verändert?

Die umfangreichste Änderung, die im Code von jQuery durchgeführt wurde, war ein komplettes Umschreiben des Ajax-Moduls. Den meisten Entwicklern ist zwar bekannt, was sich grundsätzlich geändert hat, aber es gibt einige Punkte, die besonders hervorzuheben sind.

Alle Ajax-Aufrufe – mittels $.ajax() – geben nun ein jqXHR-Object aus, anstelle eines XMLHttpRequest des Browsers. Diese neue Object-Funktion ignoriert die Browsereigenschaften und ermöglicht jetzt ein standardisiertes Interface.

Es gibt noch mehr Neuerungen dazu. Das jqXHR Object beinhaltet ein neues Interface, das als Deferred-Object bezeichnet wird. Es hat die Aufgabe, Callbacks zu verwalten, von denen übrigens beliebig viele hinzugefügt werden können. Selbst dann, wenn alle Callbacks abgearbeitet wurden, können immer noch weitere nachgeschoben werden. jQuery merkt nämlich, wenn noch mehr Callbacks dazu kommen und bricht die Verarbeitung nicht vorzeitig ab.

Die Callbacks können ab nun, dank des Deferred Objects, jederzeit und in beliebiger Zahl hinzugefügt werden.

Eine weiterer Zusatz bei der jQuery 1.5 Ajax API, ist die Erweiterung der Grundfunktionalität. Das dürfte vor allem für Plugin-Entwickler eine erfreuliche Nachricht sein, aber auch für all jene, die über die Ajax Grundfunktionen hinaus wollen.

Das Team von jQuery hat es geschafft, die Performance von prev(), children() und next() deutlich zu erhöhen. Bei jQuery 1.4 waren mit dem Chrome-Browser an die 1.000 children() Operationen in der Sekunde möglich. Bei jQuery 1.5 sind es nun 20.000. Das ist eine Leistungssteigerungen um einen beachtlichen Faktor. (bm)


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*