24. November 2017

Mit Caching Plugin WordPress Webseiten schneller laden


Wer eine dynamische WordPress Webseite betreibt und viele Besucher hat, oder wenn der Server leider nur sehr langsam ist, wird sich Gedanken darüber machen, wie die Webseite schneller geladen werden kann.

Die Methode, mit der die Besucher die gewünschte Webseite schneller geliefert bekommen, wird als Caching bezeichnet. Die Webseiten werden dabei als statische Dateien abgelegt, womit die nachfolgende Lieferung wesentlich schneller erfolgt, als wenn die Seite über PHP erst zusammengesetzt werden muss.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass der Einsatz eines Caching-Plugins die Ladezeit von Webseiten verdoppelt und in manchen Fällen sogar um das zehnfache beschleunigt.

Folgende WordPress-Plugins stehen für die schnellere Lieferung der Webseiten zur Verfügung.

  • W3 Total Cache: Bekannt, häufig verwendet und mit einer Vielzahl an Optionen in der Konfiguration.
  • Hyper Cache Extended: Dieses WordPress Plugins spricht besonders jene an, bei denen der Server nur über geringe Ressourcen verfügt, etwa aufgrund einer langsamen CPU oder Datenbank. Die gecachten Webseiten werden hier in komprimierter Form platzsparend abgelegt.
  • Quick Cache: Beliebtes WordPress Plugin mit einfacher Konfiguration.
  • WP-Cache: Seit 2007 erhältlich und damit eines der ersten WordPress Plugins für diese Anwendung. Einfach zu bedienen und wenig Aufwand bei der Konfiguration.
  • WP File Cache: Hier werden nicht die gesamten Seiten im Cache gehalten, sondern lediglich jene Teile der Webseite, die über längere Zeit gleich bleiben. Interessant ist dieses WordPress Plugin daher dann, wenn die Seite grundsätzlich dynamisch bleiben soll. Reduziert wird vor allem die Anzahl der Datenbankanfragen, was auch die Ladezeit dynamischer Seiten verringert.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*