16. August 2017

SEO für WordPress Templates

WordPress Templates zu erstellen ist nur ein Teil der Arbeit. Ein weiterer Teil der SEO für WordPress ist das Optimieren des Templates.

Bei der SEO für WordPress spielt auch das Suchmaschinenoptimieren der WordPress Templates eine Rolle. Durch verschiedene Maßnahmen können WordPress Themes suchmaschinenfreundlicher gestaltet werden.

Folgende Punkte können dabei berücksichtigt werden:

Breadcrumbs

Breadcrumbs sollten bei jeder einzelnen Seite, oder bei jedem einzelnen Artikel, hinzugefügt werden. Es handelt sich dabei um Links, die üblicherweise oberhalb der Artikelüberschrift zu finden sind.

Beispiel: Start > Themen > SEO für WordPress

Die Breadcrumbs sind für zwei Dinge gut:

  • Sie erlauben es den Besuchern schneller und einfacher auf der Seite zu navigieren
  • Sie erlauben es Suchmaschinen die Struktur der Webseite leichter zu erfassen

Headings

Obwohl es viele WordPress Themes gibt, wo die Headings korrekt umgesetzt sind, so gibt es doch einige bei denen der Artikelüberschrift nicht auf h1 gestellt ist. Der Blogtitel sollte außerdem nur auf der Startseite h1 sein, während er auf den einzelnen Seiten oder Artikeln und Kategorieseiten nie höher als h3 sein sollte. In den Template-Dateien können die entsprechenden Einstellungen dafür vorgenommen werden.

Code bereinigen

Befinden sich JavaScript und CSS Codes in den Template-Dateien, dann sollten diese nach externe Files ausgelagert werden, um das Template insgesamt sauber zu halten. Damit wird auch sichergestellt, dass nach dem ersten Laden die Dateien gecached werden und Suchmaschinen den Download nicht immer wiederholen müssen.

Geschwindigkeit erhöhen

Ein wichtiger Faktor dafür, wie viele einzelne Seiten der WordPress-Website von Suchmaschinen-Robots jeden Tag besucht werden, ist die Geschwindigkeit, mit der eine WordPress-Webseite geladen werden kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten die Geschwindigkeit zu erhöhen:

  • Optimieren des WordPress-Themes und wenige Zugriffe auf die Datenbank.
  • Installieren eines Caching Plugins wie z. B.: WP-Super-Cache. Um bei diesem Plugin alle Einstellungen vorzunehmen vergeht zwar etwas Zeit, aber die eigene WordPress Webseite wird dann dadurch wesentlich schneller geladen.

Überlegungen für die Sidebar

Ist es wirklich erforderlich, dass auf der Blog-Roll immer die gleichen Links stehen? Google und andere Suchmaschinen werten ggf. heute jene Seiten ab, die quer über die gesamte Webpräsenz die gleichen Links anführen. Es gibt auch noch eine Reihe anderer Widgets, die gewöhnlich nur auf der Startseite verwendet werden sollten. Aus diesem Grund haben viele WordPress-Themes zwei Sidebars; eine für die Startseite, die andere für die Unterseiten.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*