17. August 2017

Sicherheitsschlüssel in WordPress Datei eintragen


Loggt man sich in WordPress ein, dann werden Cookies, die verschiedene Informationen beinhalten, im Browser gespeichert. Damit die Sicherheit erhöht wird, und Eindringlinge nicht an diese Informationen kommen, bietet WordPress die Verwendung von Sicherheitsschlüsseln.

Der Sicherheitsschlüssel dient der Verschlüsselung von jenen Informationen, die sich in den Cookies befinden und im Browser gespeichert werden. Diese Sicherheitsschlüssel können in der Datei wp-config.php eingetragen werden. Sie sind gewöhnlich chaotische Zeichenketten, die beliebig und individuell gestaltet werden können.

Diese Sicherheitsmaßnahme gibt es seit der WordPress Version 2.5 und ab Version2.6 gab es erweiterte Möglichkeiten durch verschiedene zusätzliche Schlüssel.

WordPress Anwender müssen von sich aus die Sicherheitsschlüssel eingeben, da sie bei der Installation nicht abgefragt werden. WordPress überprüft später auch nicht, ob die Sicherheitsschlüssel angelegt wurden. Das bedeutet, dass von den Anwendern Eigeninitiative etwas erwartet wird, damit die Informationen in den Cookies verschlüsselt werden.

Zum Generieren von Sicherheitsschlüssel gibt es im Web eigene Generatoren für die Erstellung solcher Zeichenketten. Dort erhält man einen einzigartigen Sicherheitsschlüssel, den man danach in die wp-config.php Datei kopiert.

Sind die Schlüssel alle eingetragen, dann verschiebt man die Datei wieder per FTP in das WordPress-Verzeichnis. Die Sicherheitsschlüssel können jederzeit geändert werden, wobei sich nach einer Änderung die Anwender wieder neue einloggen müssen, um in den Adminbereich von WordPress zu gelangen.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*