17. August 2017

WordPress Lexikon Buchstabe B

  • Backend
    Bei Content-Management-Systemen (CMS) gibt es ein Frontend und ein Backend. Der Backend-Bereich bei WordPress ist ein Zugangsbereich für Administratoren, in denen Einstellungen und viele andere Dinge auf der WordPress-Webseite vorgenommen werden können.
  • Benutzerdefinierte Felder
    Diese Funktion von WordPress ermöglicht es, sogenannte Metadaten in Artikeln oder Seiten einzufügen. Neben dem normalen Textinhalt im Editor, kann ein mit Variablen gekennzeichneter Inhalt angeschlossen werden.
  • Benutzerrolle
    Jedem Benutzer kann in WordPress eine Rolle zugeteilt werden. Als Rollen stehen zur Verfügung: Admin, Redakteur, Autor, Mitarbeiter und Abonnent. Abhängig davon, welche Benutzerrolle vergeben wird, sind im Backend bestimmte Funktionen aktiviert.
  • Bildschirm-Layout
    Unter den Optionen, die über „Optionen einblenden“ herunter geklappt werden können, kann das Bildschirm-Layout des Admin-Bereiches eingestellt werden. Die Anzahl der Spalten (1-4) kann hier für jede Seite im Backend vorgegeben werden. Stellt man beim Editor nur eine Spalte ein, dann erstreckt sich der Editor über die ganze Breite.
  • Blogroll
    Die Blogroll ist jene Liste an Links, die meist in der Sidebar zu sehen ist. Sie beinhaltet Links zu anderen Blogs oder Webseiten. Diese Links können im Admin-Bereich über den Punkt “Links” festgelegt und verwaltet werden.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*