24. November 2017

WordPress Plugins suchen und finden

Wie und wo findet man WordPress Plugins? Es gibt verschiedene Quellen, wo man fast alle WordPress Plugins finden kann.

Einer der Orte ist das Plugin Verzeichnis auf der Homepage von WordPress. Nachdem das Verzeichnis relativ neu ist, scheint es etwas begrenzt zu sein, aber vor allem die neueren Versionen der Plugins werden hier alle aufgelistet sein. Zusätzlich wird auf der WordPress Homepage angeführt, ab welcher Version das PLugin eingesetzt werden kann. Es gibt dann daneben noch eine Bewertung bei der zu sehen ist, ob die Anwender mit dem Plugin zufrieden waren, oder Probleme gehabt haben. Auch hier wird angegeben, welche WordPress Version beim Testen der Plugins verwendet wurde.

Eine andere Quelle für Plugins ist die Plugin-Datenbank im Admin-Bereich. Die gibt es schon seit etwa drei Jahren und ist deshalb sehr umfangreich geworden. Zu bedenken ist allerdings, dass einige der Plugins bereits sehr alte Versionen sind, die schon längere Zeit nicht mehr upgedated wurden. Daher kann es passieren, dass man zwar ein perfekt passendes Plugin findet, es allerdings mittlerweile nicht mehr funktioniert. Helfen kann hier ein Aufruf der Homepage des Plugins um zu prüfen, ob es eine aktuelle Version gibt, die auch mit der neuesten WordPress Version kompatibel ist.

Eine weitere Quelle für WordPress Plugins ist Google. WordPress ist eine Open Source Software. Daher kommt es öfter vor, dass ein altes Plugin, bei dem es schon lange keine Updates gegeben hat, von anderen Entwicklern aufgegriffen wurde, um es weiter zu entwickeln. Google kann dabei helfen, die geeigneten Plugins auch dann zu finden, wenn es in der Zwischenzeit einen neuen Entwickler für ein bestimmtes früheres Plugin gibt. Natürlich sind auch die Foren beim WordPress Support auf der Homepage ein guter Ort, wo man geeignete WordPress Plugins entdecken kann.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*