17. August 2017

WordPress Tutorial: Ausgabeschleife erstellen

Der wichtigste Baustein eines WordPress-Templates ist die WordPress-Schleife oder auch “Loop”. Ohne diese Schleife kann kein Inhalt ausgegeben werden.

Hier ist ein Beispiel einer einfachen Schleife:

[?php if (have_posts()) : while (have_posts()) : the_post(); ?]
[h2][?php the_title(); ?][/h2]
[div class=”entry”]
[?php the_content(); ?]
[/div]
[?php endwhile; endif; ?]

In der ersten Zeile prüft WordPress zunächst, ob Artikel vorhanden sind. Werden Artikel gefunden, dann wird die Schleife durchlaufen und holt den Inhalt der Beiträge. In der nächsten Zeile wird der Titel der Artikel ausgegeben. Das erfolgt in diesem Beispiel mit dem H2-Tag, weil es sich um eine Überschrift handelt.

Danach wird eine Div-Box geöffnet, deren Parameter im Stylesheet festgelegt sind. Innerhalb dieser Box erfolgt die Ausgabe des Contents. Beendet wird die Schleife dann, wenn alle Artikel durchlaufen wurden.

Anmerkung: Wenn WordPress prüft, ob Artikel vorhanden sind, kommt es darauf an, wo man sich gerade befindet. Ist man auf der Startseite, dann werden jene Artikel gefunden, die zuletzt geschrieben wurden. Befindet man sich aber in einer Kategorie, dann werden nur jene Artikel berücksichtigt, die dieser Kategorie zugeordnet worden wird.

Die oben gezeigte Schleife kann im nächsten Schritt beispielsweise in die index.php Datei eingebaut werden. Standardmäßig werden von WordPress die letzten zehn Artikel angezeigt. Die Anzahl der Artikel kann aber im Admin-Bereich von WordPress festgelegt werden.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Kommentare

  1. Webinartube sagt:

    Danke für die anschauliche Erklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

*