17. Oktober 2017

WordPress updaten

Von WordPress erscheinen regelmäßig neue Versionen, die zahlreiche Verbesserungen und Neuheiten enthalten. Es gibt gute Gründe die dafür sprechen, das installierte WordPress immer aktualisiert zu halten.

Das Updaten von WordPress wirft für Nutzer manchmal einige Fragen auf: Ist es notwendig, wann und wie führt man es am besten durch?

Einerseits wird von WordPress darauf aufmerksam gemacht, vor einem Update einen Backup zu machen, damit im Fall einer Inkompatibilität die vorherige WordPress-Installation wiederhergestellt werden kann. Andererseits geht man aber ein Sicherheitsrisiko ein, wenn man über lange Zeit keinen Update macht.

WordPress arbeitet auch an der Sicherheit und passt sich neuen und aktuellen Verhältnissen an. Die neuen Versionen sind sicherer als die älteren.

Eine neue Version von WordPress zu betreiben bedeutet nicht nur mehr Sicherheit für die Webseite, sondern auch mehr Sicherheit für den Webspace. Aus diesem Grund haben einige Webhoster in ihren Geschäftsbedingungen stehen, dass WordPress-Installationen stets aktualisiert sein sollen. Das gilt vor allem dann, wenn Anwender auf dem Webspace mit eigenen Skripten experimentieren.

WordPress zeigt im Admin-Bereich unten rechts die aktuell verwendete Version an. Ist die Version schon veraltet, dann gibt es eine Aufforderung für ein Update, das direkt im Dashboard durchgeführt werden kann. Sollte die PHP-Version des Webspaces nicht hoch genug sein, dann erscheint gegebenenfalls eine Fehlermeldung.


Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • PDF
  • Print
  • email

Hinterlasse einen Kommentar

*